Sterben, Tod und Trauer

    Solothurner Institut für Erwachsenenbildung und TransaktionsAnalyse im Oberwallis

 

Home
Philosophie
Sterben, Tod und Trauer
Psychologische Beratung
Zen-Meditation
Susanne Hofmeier
Informationen     

Das Sieta bietet im Auftrag des Bistums Sitten (Seelsorgerat, Dienststelle Gesundheit) weiterhin Aus- und Weiterbildungen in Sterbe- und Trauerbegleitung an.
Die Aus- und Weiterbildungen sind politisch und konfessionell neutral aufgebaut.

"Sterbenden eine Brücke bauen"
Ausbildungslehrgang zur Sterbebegleiterin / zum Sterbebegleiter mit Abschlusszertifikat

Die Anerkennung des Sterbens und des Todes als Bestandteil unseres irdischen Lebens ist uns westlichen Menschen fremd geworden. Die Sinnfrage "wer bin ich, woher komme ich und wohin gehe ich" wird nicht mehr - oder zu wenig häufig gestellt.

Sterbende auf ihrem letzten Weg zu begleiten, ihnen eine Brücke zu bauen, damit sie ruhig und in Würde diesen Weg über die Brücke ins Jenseits gehen können, ist zugleich aber für immer mehr Menschen ein grosses Bedürfnis.

Dieser Ausbildungskurs richtet sich an Frauen und Männer, die beruflich (Spitex-MitarbeiterInnen, Pflegende an Spitälern, Alters-und Pflegeheimangestellte) oder privat dem Thema Sterben und Tod begegnen. Und natürlich an jene Menschen, die spüren, dass die Auseinandersetzung mit diesem zentralen und wichtigen Thema grosse Bedeutung hat.

Die Ausbildung soll die TeilnehmerInnen befähigen, kompetent Schwerkranke und Sterbende zu begleiten.

"Trauern ist mehr als nur traurig sein"
Ausbildungslehrgang für Begleitung in Trauer und Leid mit Abschlusszertifikat

Trauer ist die Emotion, durch die wir Menschen Abschied nehmen. Verluste, Abschiede begleiten uns Menschen das ganze Leben: Verlust des Arbeitsplatzes, Abschied, von einer Lebensphase, von einem geliebten Menschen ...

In unserer Gesellschaft und Kultur wird jedoch dem Abschied, den dazugehörigen Emotionen, wie Trauer, Angst, Verzweiflung, Wut usw. wenig Raum und Zeit zugemessen. "Das schaffst du schon", "Nimm dich zusammen", sind hilflose Tröstungsversuche von Mitmenschen.

Der Ausbildungslehrgang möchte einen Beitrag leisten, dass Professionelle und Laien, Menschen in ihrer Trauer hilfreich und sorgsam begleiten können. Die Ausbildung richtet sich deshalb ahn Frauen und Männer, die durch ihren Beruf häufig mit Verlust und Abschied konfrontiert werden. Und an alle, die sich aus persönlichen Gründen mit Verlust, Abschied und Trauer auseinandersetzen wollen.

Ziel der Ausbildung ist es, Menschen in den schwierigen und schweren Zeiten von Verlust, Abschied und Trauer professionell zu begleiten, ihnen dabei ein/e hilfreiche/r und verlässliche/r Gesprächspartner/in zu sein.

Informationen und Unterlagen zu den zum Ausbildungslehrgängen: mailto: sal.agatha@gmail.com

Bei Fragen oder Kommentaren zu dieser Website senden Sie ein E-Mail an: webmaster@sieta.ch 
Copyright © 2011 Solothurner Institut für Erwachsenenbildung und Transaktionsanalyse im Oberwallis